Skiclub Sonnenwald ehrt langjährige Mitglieder – Sonja Raith neues Ehrenmitglied

Vorstandmitglieder vom BLSV und vom Skiverband ausgezeichnet

 

Grattersdorf. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung gab es in sportlicher Hinsicht wenig zu berichten. Alle Wintersporttermine fielen im vergangenen Winter pandemiebedingt ins Wasser.

Da aber der Skiclub auf eine 55-jährige erfolgreiche Geschichte zurückblicken kann, gab es allerhand Grund um Mitglieder und Funktionäre zu ehren.

Vereinswirtin Sonja Raith wurde die höchste Auszeichnung zuteil: Sie wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Weiter gab es zahlreiche Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften. Xaver Hötzinger, Robert Atzinger und Adolf Schwankl, Martina Grubmüller und Florian Feuchtinger bekamen eine Auszeichnung vom BLSV überreicht. Eine ganz besondere Ehrung hatte Präsident Max Gibis für Xaver Hötzinger vom Skiverband Bayerwald, er wurde für 45-jährige Vorstandstätigkeit ausgezeichnet.

 

Etwas frustriert blickte Xaver Hötzinger auf den vergangenen Winter zurück. Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Maßnahmen der Politik haben nur wenige Aktivitäten zugelassen. Sowohl die Ausflugsfahrten, die Mehrtagesfahrten, die Skikurse und auch die Skilehrerfortbildungen konnten nicht stattfinden.

Eine der dringendsten Aufgaben des Vereins ist die Erweiterung des Lehrteams mit jungen Nachwuchskräften. Er rief den Nachwuchs auf sich für die Lehrgänge zu interessieren und anzumelden. Für die altgedienten und zuverlässigen Skilehrer sind die Kinderskikurse nicht mehr zu bewältigen.

Auch der Mitgliederstand hat mit der Corona-Krise gelitten, da keine Kinderskikurse stattfinden konnten, ist er auf den tiefsten Stand seit 22 Jahren, 958 Mitglieder, gesunken, dies sei ein Rückgang um 46 Mitglieder gegenüber dem Vorjahr.

Neben dem Skifahren ist der SC Sonnenwald auch im Sommer sehr aktiv. Angeboten wird ein wöchentlicher Nordic-Walking Treff, geleitet von Wolfgang Trapp.

Im vergangenen September machten sich 14 Wanderer auf zur Gebirgswanderung im Pitztal.

Eine zweitägige Radltour im Juli diesen Jahres führte 43 Radler an zwei Tagen von Bad Reichenhall nach Zell am See.

Eine überaus gelungene Radtour führte 46 Radler kürzlich vom Gardasee bis zur Adria nach Chioggia.

Kassier Robert Atzinger berichtete über die Ein- und Ausgaben. Kassenwartin Margarete Hinterberger, die zusammen mit Edith Nachtmann die Kasse geprüft hatte, lobte die einwandfreie Kassenführung.

Nichts zu berichten hatten sowohl Sportwart Willi Loher als auch Jugendleiterin Melanie Zettl, da sowohl das Winterprogramm als auch das diesjährige Sommerprogramm mit Kinderausflug nicht möglich war.

Mit der Ehrenmitgliedswürde ist der Verein sparsam, führte Xaver Hötzinger ein. Erst zum vierten Mal in der Vereinsgeschichte wurde diese Ehre einem langjährig verdienten Mitglied zuteil. Sonja Raith wurde zum neuen Ehrenmitglied ernannt. Sie gehört seit 51 Jahren dem Verein an, war insgesamt 14 Jahre aktiv in der Vorstandschaft. In dieser Zeit war sie vier Jahre Schriftführerin und aktive Mitorganisatorin von vielen legendären Faschingsbällen. Beinahe 50 Jahre ist sie Vereinswirtin im Gasthaus „Zum Büchelstein“.

Für ganz besondere Ehrungen war BLSV-Kreisvorsitzender Otto Baumann nach Kerschbaum gekommen. Er überreichte die Verdienstnadel in Gold mit Brillanten und Kranz und Urkunde für mindesten 45-jährige Tätigkeit als Vorsitzender an Xaver Hötzinger. Er steht an der Spitze des Vereins seit 1976. „Das ist schon was ganz besonderes, 45 Jahre in Amt und Würden ist unvorstellbar“, lobte Baumann.

Die Verdienstnadel in Gold mit Kranz und Urkunde erhielt Adolf Schwankl. Er war 8 Jahre Jugendleiter und seit 23 Jahren Ausschussmitglied.

Für 20-jährige Tätigkeit  in verantwortlicher Stelle wurde Robert Atzinger ausgezeichnet mit der Verdienstnadel in Silber mit Gold und Urkunde. Er übt das Amt des Kassiers seit 2002 aus. Vorher war er zwei Jahre lang Ausschussmitglied.

Die Verdienstnadel in Bronze (5 Jahre Tätigkeit in der Vorstandschaft) bekamen Martina Grubmüller und Florian Feuchtinger.

Als „Überraschungsgast“ war der Präsident des Skiverbandes Bayerwald, MdL Max Gibis,   gekommen. Als Vertreter auch des Skiverbandes Bayern wollte er die besondere Leistung Hötzingers würdigen „da ist ja Angela Merkel eine windige Amateurin mit ihren 16 Jahren im Amt“. Der Skiverband Bayerwald ist einer der größten Skiverbände, in dem ist der SC Sonnenwald ein besonderer und großer Verein, darum gilt es die Arbeit zu würdigen.

Nachgeholt wurde die Ehrung des Vereins zum 50-jährigen Jubiläum, hierzu übergab Gibis eine Urkunde mit Scheck, vom Skiverband Bayern einen Joska-Kristallstein sowie die Ehrenplakette in Gold des Deutschen Skiverbandes.

Als Person wurde Franz Xaver Hötzinger vom Skiverband Bayerwald und Bayern ausgezeichnet. Dabei erinnerte Gibis an die lange Geschichte, die damit begann, dass Hötzinger eher aus der Not heraus als 20-jähriger den Vorsitz des Vereins übernahm. Seither hat der Skiclub eine prächtige Entwicklung genommen, von anfangs 200 Mitgliedern konnte die Zahl in Höchstzeiten auf 1170 Mitglieder gesteigert werden. Überaus sehenswert sind auch die Aktivitäten, Sommer wie Winter, die den Mitgliedern geboten werden. Für diese 45-jährige Erfolgsgeschichte eines Vorsitzenden wünschte sich Gibis ein „Rezeptheft“ für angehende Vereinsvorstände von Xaver Hötzinger. Als Geschenk hat er einen Präsentkorb samt Gutschein vom Bayerischen Skiverband und vom BLSV übergeben und auch die besten Grüße von Wolfgang Weißmüller, dem Geschäftsführer des Bayerischen Skverbandes überbracht.

Ein Dank in Abwesenheit ging auch an Tobias Grantner. Er war vier Jahre lang Mitglied der Vorstandschaft von 2008 bis 2012. Von 2012 bis 2020 hatte er das Amt des zweiten Vorsitzenden übernommen.

Begrüßt werden konnten die Ehrenmitglieder Ludwig Obermeier, Dr. Manfred Weiß und Willi Jocham.

Zu Beginn wurde dem verstorbenen Mitglied Peter Raith jun. in einer Schweigeminute gedacht.

 

Bild: Der Präsident des Skiverbandes Bayerwald, MdL Max Gibis (links) und Skiverbands-Schriftführerin Bettina Schwarz, BLSV-Kreisvorsitzender Otto Baumann sowie Bürgermeister Robert Schwankl (rechts) hatten einen ganzen Korb voller Ehrungen für den Skiclub Sonnenwald. Ausgezeichnet wurden neben dem Verein (ab 2. v. li.) Adolf Schwankl, Franz-Xaver Hötzinger und Robert Atzinger.

 

Bericht PNP Diana Nickl

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIN
  • Pinterest
Share
Getagged in
X