Es war die zweite Saison in der die Pandemie enorme Auswirkungen auf den Wintersport hatte. Trotz aller Widrigkeiten schaffte es der Skiverband Bayerwald im Schulterschluss mit den Vereinen doch einige Wettbewerbe abhalten zu können. Zudem waren die Athleten national und international unterwegs. Für deren Erfolge, darunter drei die den Weg zur Olympiade nach Peking schafften, wurde ihnen die entsprechende Ehrung zu teil.

Im Glasparadies JOSKA in Bodenmais begrüßte Skiverbandspräsident Max Gibis neben den erfolgreichen Sportlern auch deren Eltern und Betreuer sowie zahlreiche Vertreter der Kommunalpolitik. „Ihr habt trotz den Erschwernissen durch die Pandemie es geschafft am Ball zu bleiben, trainiert und an Wettbewerben oder Challenges teilgenommen“ so Max Gibis auf die Saisonsiegerehrung einleitend. Dank sagte er in diesem Zusammenhang neben den Athleten insbesondere den sportlichen Leitern, Trainern und Betreuern die es schafften die Jugendlichen für den Wintersport zu begeistern. Viel passiere dabei im Hintergrund auf Verbandsseite aber hauptsächlich bei den Vereinen mit deren Grundausbildung. „Ihr seid das Fundament des Skiverbandes“ so Max Gibis anerkennend. Stolz zeiget er sich, dass mit Matin Nörl von der DJK-SV Adlkofen, Aliah-Delia Eichinger vom SV St. Oswald und Albert Kuchler von der SpVgg Lam den Weg nach Peking zur dortigen Winterolympiade schafften.

Hauptaufgabe des Skiverbandes sei nach wie vor die Förderung des Nachwuchsleistungssportes so Max Gibis. In den Vereinen erfolge die Grundausbildung, ehe die Sportler dann in die jeweiligen Kadermannschaften aufgenommen werden, wo sie weiterentwickelt werden. Nachdem im Nachwuchsbereich rückläufige Zahlen spürbar waren hat der Skiverband in Abstimmung mit dem Bayerischen Skiverband ein regionales Stützpunktkonzept ausgearbeitet um diesem Trend entgegen zu wirken. Jetzt gilt es aber wieder den Fokus auf den Leistungssport zu richten, nachdem dieses Konzept positive Auswirkungen zeige.

„Lasst jetzt nicht nach die Jugend für den Sport zu begeistern“ so der Appell des Skiverbandspräsident an die Vereine um die Zeit nach der Pandemie jetzt intensiv zu nutzen um auf allen Ebenen wieder durchzustarten.

„Ihr wart es die unter der Pandemie am meisten gelitten habt“ so Margit Uhrmann. Die Vizepräsidentin des Bayerischen Skiverbandes, sprach damit an, dass die Athleten teils allein trainieren mussten, alleine alles zu organisieren hatten und insbesondere die soziale Komponente darunter litt nachdem bei erlaubten Wettkämpfen auch entsprechende Hygiene- und Abstandsmaßnahmen einzuhalten waren. „Lasst Euch nicht unterkriegen, macht weiter so“ munterte dann auch Regens stellvertretender Landrat Hermann Brandl die vielen jungen Sportler auf.

Dank sagte Skiverbandspräsident Max Gibis zum Schluss der Siegerehrung Rudi Feistl für dessen Unterstützung mit der Ehrenurkunde in Gold des Bayerischen Skiverbandes. Markus Schwarz dankte er für sein Wirken als Sportlicher Leiter seit 2013 sowie Petra Fritz für deren langjähriges Engagement als Schriftführerin. Verabschiedet wurde Karl Köppl der nach zehn Jahren als hauptamtlicher regionaler Trainer  zum Deutschen Skiverband wechselt und dort Co-Trainer der der Europacup-Damen in den Speed Disziplinen wird.

Die Ehrungen mit dem bronzenen, silbernen und goldenen Ski:

Sparte Alpin:

bronze  Schmelmer         Isabella WSV St Englmar

bronze  Zeman   Nicole                  SC Zwiesel

silber     Salhi      Franca                 WSV Mitterfirmiansreut

silber     Schillinger          Anna                    SWC Regensburg

silber     Stockinger          Jonas                   SC Herzogsreut

silber     Schönbrunner   Heinz                    DJK-SV St. Oswald

silber     Lentner               Sidonie                SC Passau

silber     Löw       Herbert                SC Passau

Sparte Freeski/Skicross:

Gold      Eichinger             Aliah-Delia          SV St. Oswald                   Freestyle

Silber     Mietz     Tim-Ole               TV Bad Kötzting               Skicross

Sparte Inline:

gold       Ortel                    Sven      DJK SV Adlkofen

silber     Kolbeck               Johanna                             ASV Arrach

silber     Wittmann           Claudia                FC Chammünster

bronze  Zistler                   Sigi         FC Chammünster

bronze  Schödlbauer       Maximilian          FC Chammünster

Sparte Snowboard:

Bronze  Miltschitzky        Viktoria Skiclub Dingolfing

Bronze  Freudenberg       Fillip                     Skiclub Dingolfing

Bronze  Ihedioha              Hanna                  Skiclub Dingolfing

Silber     Conradt               Niels                     Skiclub Dingolfing

gold       Nörl       Martin                                DJK-SV Adlkofen

Sparte Nordisch:

Bronzener Ski    Lorenz   Hannah                SV Bayerisch Eisenstein

Bronzener Ski    Uhrmann             Hannah                WSV-DJK Rastbüchl

Silbener Ski        Kagerbauer         Max                      WSV Skade Bodenmais

Silbener Ski        Döringer             Christina                            Nordic Team Klingenbrunn

Silbener Ski        Lohberger           Magdalena                        Spvgg Lam

Silbener Ski        Kuchl     Johannes                           WSV Skadi Bodenmais

Goldener Ski      Moors   Christine                            Ski & Bike Deggendorf

Goldener Ski      Kuchler Albert                   Spvgg LamWertung

Sparte Sprunglauf:

Bronze Bräuer Marie                   WSV-DJK Rastbüchl

Bronze Müller   Thomas               WSV-DJK Rastbüchl

Bronze Schmöller            Noel                     WSV-DJK Rastbüchl

Bronze Friedberger         Max                      WSV-DJK Rastbüchl

Bronze Wegerbauer       Quirin                   WSV-DJK Rastbüchl

Bronze Brückl    David                   WSV-DJK Rastbüchl

Silber     Schmid  Bastian                WSV-DJK Rastbüchl

Silber     Angerer               Alexander                          WSV-DJK Rastbüchl

Gold      Freund  Severin                WSV-Djk Rastbüchl

 

Max Schierer Cup Wertung:

Schüler weiblich

Platz 1   Buchecker Fabienne

Platz 2   Lebova Kristina

Platz 3   Hackl Yvonne

Jugend weiblich

Platz 1   Killinger Mareike

Platz 2   Raab Veronika

Platz 3   Göttl Mia

Damen 

Platz 1   Haberova Tereza

Platz 2   Kaltenhauser Schlappe Kathrin

Platz 3   Ranzinger Eva-Maria

Schüler männlich  

Platz 1   Buchecker Franz

Platz 2   Eichinger Samuel

Platz 3   Schreiner Fabian

Jugend männlich   

Platz 1   Schreiner Simon

Platz 2   Hägele Tobias

Platz 3   Linhard Adam

Herren

Platz 1   Furtmaier Michael

Platz 2   Mayer Daniel

Platz 3   Ranzinger Lukas

Anschreiben Max Schierer

S45C-922051711160

 

Vereinswertung Alpin:

Platz 1   SC Langfurth

Platz 2   FC Chammünster

Platz 3   SC Zwiesel

Vereinswertung nordisch:

Platz 1 WSV Rastbüchl

Platz 2 WSV Grafenau

Platz 3 Nordic-Team Klingenbrunn

 

 

Im Alpinbereich waren diese Athleten erfolgreich. Mit auf dem Bild die Sieger des Max-Schierer Cups sowie der Vereinswertung.

Für ihre Leistungen im nordischen Bereich wurden diese Athleten geehrt.

Von der Schanze erfolgreich: die Sprungläufer.

Top-Biathleten des Skiverbandes Bayerwald

Ehrungen

 

Bei den Snowbordern, Freestylern und Inlinern wurden diese Athleten ausgezeichnet.

Fotos und Text: Richard Richter

 

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIN
  • Pinterest
Share
Getagged in
X