WSV-Talent gewinnt Altersklasse S11 beim Bayerncup auf der Anlage in Rastbüchl

Mit einem Heimsieg hat Noel Schmöller (Schülerklasse S11) den Bayerncup im Skispringen und der Nordischen Kombination abgerundet, der am 8. Januar in Rastbüchl ausgetragen wurde. Die Veranstaltung sollte eigentlich in Berchtesgaden stattfinden. Die dortige Schneelage reichte allerdings nicht aus und deshalb wurde der Wettbewerb kurzfristig nach Niederbayern verlegt.
Mit großem Engagement sorgten die vielen ehrenamtlichen Helfer des Vereins für eine bestens präparierte Schanze sowie Laufstrecken. Dabei hatten die Organisatoren immer wieder mit Schneefall zu kämpfen, von dem die Anlaufspur der Schanze immer wieder befreit werden musste. Mehrmals mussten das Skispringen auf der 74-Meter-Schanze unterbrochen werden – letztlich konnte teilweise jedoch nur ein Sprungdurchgang gewertet werden.
Im ersten Wettkampf duellierten sich die Schüler der Klasse 11 auf der 35-Meter-Schanze. Von den Gastgebern überzeugte Daniel Schmid mit zwei guten Sprüngen (Platz 5), David Friedberger wurde in der Klasse, die der Oberstdorfer Linus Schmid vor Zeno Rumpfinger (WSV Oberaudorf) gewann, Elfter.
In der Schülerklasse S12 war mit Quirin Wegerbauer ein Vertreter des WSV-DJK Rastbüchl am Start. Der wurde Dritter und verteidigte dadurch seinen zweiten Platz in der Gesamtwertung (Pokalwertung aller Bayerncup-Wettkämpfe). In der Klasse S13 sprang Noel Schmöller auf Platz 5 und hatte damit eine gute Ausgangslage für den Langlauf am Nachmittag. Einmal mehr eine sehr starke Leistung zeigte Bastian Schmid in der Schülerklasse S14/15. Schmid wurde hinter Jonathan Munte (SC Oberstdorf) Zweite und bleibt damit an der Spitze der Gesamtwertung – bei noch zwei ausstehenden Bayerncups in Garmisch und Oberstdorf.Leon Krenn sprang in dieser Gruppe auf Platz 13.
Nach der Mittagspause wurden die Kombinierer auf die Langlaufstrecke geschickt. Im ersten Rennen waren Daniel Schmid und David Friedberger unterwegs und überzeugten als Vierer (Schmid) und Achter (Friedberger).
Anschließend sollte der große Auftritt von Noel Schmöller folgen. Durch Platz 5 im Springen durfte er mit 1:48 Minuten Rückstand auf die Strecke. Mit der schnellsten Laufzeit kämpfte er sich Platz um Platz nach vorne arbeiten und gewann seine Altersklasse sogar. Trainer Tobias Kinateder freute sich nicht nur über Schmöllers Sieg, sondern war auch angetan von den Leistungen und Platzierungen der anderen Rastbüchler Kombinierer.

 

 

Bericht u. Foto, PNP

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIN
  • Pinterest
Share
Getagged in
X