Donnerstag, 4. März 2021
Kontakt:
Bayerischer Landes-Sportverband
Stabsstelle Verbandskommunikation
Public Relations

Lockerungen und erhöhte Vereinspauschale
Gute Neuigkeiten für den Sport: Wiederaufnahme des
Sportbetriebs ab 8. März – Vereinspauschale auch 2021
wieder bei 40 Millionen Euro
Nach den Corona-bedingten Beschränkungen auch bei der Ausübung des
Vereinssports machen die heute vom Bayerischen Kabinett beschlossenen
Lockerungen einen Wiedereinstieg in den Sportbetrieb ab 8. März 2021 möglich.
Außerdem wurde die Vereinspauschale auch 2021 wieder auf 40 Millionen Euro
verdoppelt und bleibt so auf dem hohen Vorjahresniveau. Für beides hatte sich der
BLSV eingesetzt und begrüßt diese Entscheidungen.
Lockerungen für den Sportbetrieb ab 8. März
In Abhängigkeit vom regionalen Infektionsgeschehen ist ab dem 8. März 2021 inzidenzabhängig
grundsätzlich wieder Sportbetrieb im Verein möglich. „Die bayerischen Sportlerinnen und Sportler
sehnen sich nach ihrem Vereinssport und die Vereine freuen sich auf den Wiedereinstieg“, sagt
der Präsident des Bayerischen Landes-Sportverbandes, Jörg Ammon. „Endlich können die
Sportlerinnen und Sportler bei aller Vorsicht und unter Einhaltung der Hygieneregeln wieder in
ihren geliebten Vereinssport einsteigen. Das bedeutet ein Stück weit eine Rückkehr zur
Normalität, über die wir sehr froh sind!“ Klare Regelungen werden zusammen mit dem
zuständigen Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration erarbeitet,
damit die Sportvereine die beschlossenen Maßnahmen auch umsetzen können.

Verdoppelung der Vereinspauschale
Daneben wurde heute auch die erneute Verdoppelung der Vereinspauschale von 20 auf 40 Mio.
Euro beschlossen. Die Vereinspauschale garantiert den antragsberechtigten bayerischen
Sportvereinen auch in diesem Jahr eine schnelle und unbürokratische Unterstützung in der
Pandemie. Jörg Ammon begrüßt auch diesen Beschluss: „Die erneute Verdoppelung der
Vereinspauschale ist ein starkes Signal für den bayerischen Sport, um auch weiterhin kraftvoll
zur Gesunderhaltung der bayerischen Bevölkerung beitragen zu können. Aus den
Meldeergebnissen unseres Portals für finanzielle Schäden wissen wir, dass die finanzielle
Unterstützung des Sports dringend notwendig ist. Das haben wir in den vergangenen intensiven
Gesprächen mit dem Sportminister immer wieder betont. Wir bedanken uns bei ihm und bei der
Staatsregierung, dass sie dem bayerischen Sport weiterhin auch finanziell tatkräftig unter die
Arme greifen.“
Mehr Informationen und aktuelle Fragen und Antworten (FAQs) bietet der BLSV auf seiner
Website unter www.blsv.de/coronavirus, in seinen sozialen Medien sowie in Mailings an
Sportvereine und Sportfachverbände an. Darüber hinaus steht das BLSV Service-Center unter
der Mail-Adresse service@blsv.de und zu den BLSV-Geschäftszeiten unter der
Tel. +49 89 15702 400 für Rückfragen zur Verfügung.

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIN
  • Pinterest
Share
Getagged in
X