Völkl Ski aus Straubing, der größte und einer der letzten Skihersteller überhaupt in Deutschland unterstützt weiterhin die alpine Mannschaft des Skiverband Bayerwald.

Die  Firma Völkl  unterzeichnete den langfristig angelegten Vertrag – zunächst über das Olympia-Jahr hinaus bis 2023.

 

Angeführt wurde die Delegation des Skiverbandes Bayerwald dabei von Präsident Max Gibis, dem Sportwart Alpin Markus Schwarz sowie dem Team-Chef der Schülermannschaft Alpin Karl Köppl. Symbolisch überreichte Kathrin Summerer, ehemalige FIS Rennläuferin, jetzt Mitarbeiterin einen Banner mit den Firmenlogos für die anhaltende Zusammenarbeit im Bereich Wintersport.

Der Nachwuchs des Skiverband Bayerwald wird von der weltweit agierende Firma Völkl bereits seit 2016 unterstützt, nun auch überregional sichtbar auf den neuen Mannschaftsbussen des Skiverbandes. Seit Juli ist der neu erworbene anthrazitfarbene Bus mit den Logos der Marken der Firma Völkl, Marker und Dalbello foliert und trägt die Marken einmal mehr über die Grenzen Niederbayerns hinaus.

Die Kooperation der international tätigen Firma Völkl mit dem Skiverband Bayerwald umfasst vor allem die Entwicklung und Bereitstellung von innovativen Produkten, sowie die fachmännische Unterstützung bei diversen Veranstaltungen des Skiverband Bayerwald.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem heimischen Unternehmen Völkl einen bewährten  tatkräftigen Partner weiterhin an unserer Seite haben“, betonte Max Gibis, Präsident des Skiverbandes.  „Wir können weiterhin  auf die Erfahrung und Expertise von Völkl zählen.“

Die idealen Voraussetzungen sehen der Skiverband Bayerwald und das Unternehmen VÖLKL aus Region in einem gemeinsamen und gegenseitigen Streben nach Emotion, Leistung und Qualität mit einer ebenso großen Passion für den Spitzensport.

Weitere Infos zum Unternehmen: www.völkl.com

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIN
  • Pinterest
Share
Getagged in
X