Erstes Wettkampfwochenende für Bayerwald Biathleten

Am Mittwoch nach der Schule machten sich die Trainer Dmitry Popov und Jürgen Wallner mit ihren jugendlichen Bayerwald Biathleten aus den Vereinen SV Finsterau, WSV Grafenau, SC Zellertal – Drachselsried und RSC Sportcamp Kelheim auf den Weg nach Notschrei. Mit Stau brauchten sie dafü 9 Stunden für die Anfahrt. Als Betreuer übernahm Christian Bauer dabei sämtliche Fahrdienste und unterstützte die Trainer tatkräftig.

Am Donnerstag begann bei sehr guten Wetterbedingungen das offizielle Training für den Biathlon Sprint auf Skirollern. Nachmittags fand die Streckenbesichtigung für den Bergroller Wettkampf statt. Das bedeutete für Trainer und Athleten am Donnerstag 5 Stunden reine Wettkampfvorbereitung.

Dann kam die erste Herausforderung der Saison: am Freitag fand bei nass kaltem Wetter der Bergrollerlauf von Geschwend nach Gisiboden statt,: 6,6 km und 580 Höhenmeter waren zu bewältigen und stellte die Sportler vor große Herausforderungen. Felix Fuchs zeigte mit Platz 9 und Maxi Hable mit Platz 8 sehr gute Leistungen, ebenso wie Johannes Wallner. Moritz Dettenkofer wurde 13.  David Bauer hatte mit Bauchkrämpfen zu kämpfen und musste sich mit Platz 16 begnügen. Die Neueinsteiger Alicia Kurzok und Benjamin Fuchs zeigten respektable Leistungen mit Platz 11 und 12.

Am Samstag herrschten beim Roller Sprint relativ schwierige Bedingungen: Nebel beim Anschießen, leichter Regen und Wind verlangten den Sportlern alles ab. Die männlichen Biathleten mussten 7,2 km und zwei Schießeinlagen bewältigen.

Benjamin Fuchs lieferte eine gute Vorstellung im Laufen, das Schießen machte ihm jedoch Schwierigkeiten: mit insgesamt 5 Fehlern erreichte er einen guten 7 Platz auf Grund seiner Schnelligkeit auf der Strecke. Einen hervorragenden 5 Platz erreichte Maxi Hable: nur 5 Sekunden fehlten ihm auf Platz 2. Er vergab mit 2 Schießfehlern stehend einige Plätze, jeweils beim letzten Schuss. Moritz Dettenkofer wurde mit null Schießfehlern Achter.  Johannes Wallner zeigte eine solide Laufleistung, musste sich aber aufgrund von 6 Schießfehlern mit Platz 14 begnügen. Felix Fuchs konnte nicht an seine Schießleistungen vom Training anknüpfen:  insgesamt 4 Fehler, zudem passierte ihm auf der Strecke ein Stockbruch und musste die restlichen 1,5 km mit einem Stock bewältigen, womit nur der  21 Rang heraussprang. Platz 23 ging an David Bauer, er war gesundheitlich immer noch etwas angeschlagen. Trotzdem wagte er sich an den Start. Aber es war nicht sein Tag:  er neben seinen Magenbeschwerden beim Anschießen auch noch mit einem Waffendefekt zu kämpfen. Im Eifer des Gefechts lief er dann auch noch trotz null Schieß Fehlern eine freiwillige Strafrunde. Bei der zweiten Schießeinlage hatte er drei Fehler und erreichte schließlich Platz 23. Alicia Kurzok absolvierte bei ihrem ersten Biathlon Wettkampf mit je zwei Schießfehlern und einer Distanz von 6,5 km einen soliden Wettkampf. Sie erreichte Platz 10.

Am Sonntag waren zum Abschluss noch die Cross Wettkämpfe angesagt. Die 16 Jährigen Jugendlichen Alicia Kurzok und Benjamin Fuchs bestritten einen Cross Sprint Einzelstart. Alicia erreichte mit je 2 Schießfehler liegend und stehend den 14 Platz. Benjamin verbuchte liegend 2 Fehler, stehend kam er gar nicht zurecht und musste 5 mal in die Strafrunde. Am Ende wurde es Platz 18. Auch der Rest der Bayerwäldler konnte am letzten Renntag nicht überzeugen. Nach der hohen körperlichen Belastung auf der Cross Runde kamen sie am Schießstand nicht so gut zurecht wie ihre Konkurrenten. Zu bewältigen waren 5 mal 1,5 km auf schwierigem Untergrund. Die Wettkämpfe wurden als Cross Massenstart durchgeführt. Bei den 17 Jährigen kam Johannes Wallner mit dem liegend schießen noch gut zurecht: null und zwei Fehler, stehend hatte er zweimal drei Fehler nach der anstrengenden Laufrunde, wodurch Platz 14 heraussprang. Maxi Hable hatte ebenfalls keinen guten Tag am Schießstand. Letztendlich erreichte er Platz 12. David Bauer und Felix Fuchs konnten sich durch gutes liegend schießen bei zwei Schießeinlagen mit nur jeweils einem Schießfehler in der Spitzengruppe anfangs halten, mussten dann jedoch stehend zu oft in die Strafrunde. Es reichte noch für die Ränge 17 und 22. Moritz Dettenkofer wurde 21 mit insgesamt 9 Schießfehlern. Mit den Ergebnissen der ersten beiden Wettkämpfe waren die Trainer Wallner und Popov zufrieden, mit dem Abschneiden am Sonntag eher nicht. Für die Trainer und Sportler waren es sehr lange Tage! Gegen 22 Uhr kamen die Bayerwald Biathleten am Sonntag wieder zuhause an. Bei der Heimfahrt werden Schularbeiten erledigt und sogar ein Referat erstellt. So wurde versucht, jede einzelne Minute des Wettkampfwochenendes effizient zu nutzen.

Deutschlandpokal – Pokalwertung nach 2 Starts beim ersten Rennen der Saison: Sprint/Massenstart im Cross Nordic-Center Notschrei

Jugend I 16 männlich

14 Benjamin Fuchs, SC Zellertal-Drachselsried

Jugend I 16 weiblich

13  Alicia Kurzok, WSV Grafenau

Jugend I 17 männlich

8  Maximilian Hable, WSV Grafenau

15 Johannes Wallner, WSV Grafenau

Jugend II männlich  18/19

14  Moritz Dettenkofer,  RSC Sportcamp Kelheim

17   Felix Fuchs, SV Finsterau

21   David Bauer, WSV Grafenau

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIN
  • Pinterest
Share
Getagged in
Antwort hinterlassen