Der nahezu perfekte Schwung im Slalom brachte Franca Salhi den dritten Platz ein.             

 

Bei der bayerischen alpinen Schülermeisterschaft in Lenggries vermochten sich die Athleten des Skiverbandes Bayerwald in ein ausgezeichnetes Licht zu rücken, und Franca Salhi „steuerte“ sogar aufs Stockerl.

 

Schon in den vorangegangenen Schülerpunkterennen am Sudelfeld und am Götschen fuhren die Athleten auf Podestplätze. Allen voran Franca Salhi vom WSV Mitterfirmiansreut, die in allen Rennen mit 13 Jahren die Tagesbestzeit auch bei den Älteren- bis 16-jährigen Buben fuhr und dies gleich viermal in Folge. Somit hat sie sich bereits während der laufenden Saison an die Spitze der deutschen Schülerinnen ihres Jahrgangs U14 gesetzt.

 

Bei den Wettkämpfen am Weltcuphang in Lenggries fuhr Franca Salhi im Riesentorlauf auf den 8. Platz, nach Fehlern im ersten gelang ihr dann Laufbestzeit im zweiten Durchgang und sie konnte so ein gutes Gesamtergebnis erreichen. Julian Marchl vom WSV Patersdorf fuhr in der starken männlichen Konkurrenz auf einen starken 29. Platz, Jakob Stang vom SC Passau, der seit zwei Jahren das Ski-Gymnasium in Berchtesgaden besucht,  auf den 38. Platz, Ludwig Weindl vom SC Neukirchen auf den 48 Platz. Isabella Schmelmer vom WSV- St. Englmar, Philip Hüttinger vom SV Mietraching und Constantin Betz vom SC Vilsbiburg kamen im Riesentorlauf leider nicht in Ziel.

 

Im Slalom konnte Franca Salhi neuerlich eine starke Leistung abrufen, fuhr aufs Podest und wurde insgesamt Dritte bei den Mädchen U14/U16 – mit nur 87 Hundertstel Rückstand in zwei Läufen auf die Erstplatzierte. Isabella Schmelmer erreichte einen tollen 10. Platz im Slalom. Bei den Jungen wurde Julian Marchl 23., Ludwig Weindl 41. und Constantin Betz 44. Jakob Stang schied im ersten Durchgang aus und Philip Hüttinger konnte nicht mehr antreten, nachdem er sich im ersten Durchgang verletzt hatte.

 

An nächsten Wochenende waren die jungen Sportler wieder beim Deutschen Schüler-Cup im Allgäu dabei, wo Isabella Schmelmer zwei dritte Plätze im Super G und  einfuhr. Franca Salhi  konnte wiederum mit einem Sieg im Riesentorlauf sowie mit einem Rang 2 im Slalom aufwarten.

 

 

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIN
  • Pinterest
Share
Getagged in
X