Pressemitteilung 21.12.2021

 

Skiverband Bayerwald – Alpin-Training startet

Training an vier Stützpunkten – Am Rennlauf Interessierte können sich melden

 

Bayerischer Wald. Mit der Eröffnung der Skigebiete im Bayerischen Wald startet auch der Skiverband Bayerwald mit seiner Kader-Mannschaft und seinen Stützpunkt-Mannschaften in das Alpine-Wintertraining. Neben den bestehenden Athleten stehen die Trainingseinheiten dabei allen am Rennlauf-Interessierten Nachwuchssportler offen, die sich bei einer Schnuppereinheit bei den verantwortlichen Trainern beweisen können. Über den Trainingsstart informierten Präsident Max Gibis, sein Alpin-Vizepräsident Patrick Zens und der Sportliche Leiter Alpin Markus Schwarz.

An seinen alpinen Stützpunkten im Bayerischen Wald startet der Skiverband Bayerwald mit Eröffnung der jeweiligen Skigebiete in das alpine Wintertraining. „Nachdem im letzten Winter lediglich unsere Kader-Mannschaft am Kißlingerlift in Mitterfirmiansreut trainieren durfte, freuen wir uns, dass nun endlich wieder alle Stützpunktmannschaften das Wintertraining aufnehmen können“, so Markus Schwarz. Dabei hieß er ausdrücklich alle Interessierte, die sich vorstellen können, sich auch im Rennlauf einbringen zu wollen, ausdrücklich willkommen. „Von den Kindern über die Schüler bis hin zu den Jugendlichen haben alle Altersklassen die Möglichkeit in unseren Stützpunktmannschaften mit zu trainieren“, so der Sportliche Leiter. Bei Interesse kann man sich einfach bei der Geschäftsstelle des Skiverbandes, den Trainern oder dem Sportlichen Leiter Alpinpersönlich melden. Kontaktdaten findet man auf der Homepage des Skiverbandes Bayerwald unter www.skiverband-bayerwald.de.

Die Stützpunkte, an denen regelmäßig Training des Skiverbandes Bayerwald stattfinden, sind das Landesleistungszentrum am Großen Arber, das Skizentrum Mitterdorf, das Skigebiet am Geisskopf sowie das Skigebiet Langfurth am Brotjacklriegel. „Nach Absprache kann ein Schnuppertraining mit den entsprechenden Trainern an einem der Stützpunkte vereinbart werden“, so Markus Schwarz abschließend. „Wir freuen uns auf jeden, der vorbeischaut.“

 

Bericht Patrick Zens

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIN
  • Pinterest
Share
Getagged in
X