Neues vom BLSV 09.04.2020

Sehr geehrte Damen und Herren Vereins-Vorsitzende,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
hoffentlich geht es Ihnen allen gut und Sie und Ihre Angehörigen sind fit und munter! Wir wünschen Ihnen jedenfalls, dass Sie durch diese für uns alle so schwierige Zeit gut durchkommen und Sie bald wieder Ihrem geliebten Sport nachgehen können.
 
Wie stark die Gemeinschaft in unseren bayerischen Sportorganisationen ist, spürt unsere Gesellschaft an vielen Stellen: Videos für den Sport zuhause werden produziert und den Mitgliedern zur Verfügung gestellt, Einkaufsgemeinschaften für Mitmenschen organisiert und viele kreative Ideen geboren, die die Situation für alle lebenswerter und liebenswerter gestalten! Im Rahmen der derzeitigen Möglichkeiten sendet unsere Gemeinschaft des Sports starke Zeichen an alle. Es ist eine große Freude diese Zeichen zu erleben und zu teilen. Bereits an dieser Stelle ein großes Dankeschön an Sie alle in unseren Sportvereinen!
Die Gesundheit steht an vorderster Stelle und das geht am besten mit Sport in unseren Vereinen. Seit bald 175 Jahren ist diese starke Bewegung aus unserer bayerischen Heimat nicht mehr wegzudenken. Gerade in solch schwierigen Zeiten zeigt sich der familiäre Zusammenhalt starker Gemeinschaften vor Ort. Diesen Zusammenhalt wollen wir noch weiter verstärken, den Menschen auch zeigen, wir lassen Euch nicht allein, bleibt auch unseren Sportvereinen treu! Gemeinsam wollen wir dies unter #Zamfitbleim nach außen tragen.

#Zamfitbleim
Mit dem Aufruf Abstand zu halten werden digitale Kommunikationskanäle immer wichtiger. Nun starten wir eine neue Bewegung für alle Sportler in Bayern, indem wir unter dem Hashtag #Zamfitbleim dazu aufrufen, jetzt aktiv zu bleiben. Wir freuen uns, wenn jeder Verein den Hashtag in seinem Umfeld und nach seinen Möglichkeiten kommuniziert und in seinen Social Media-Posts einsetzt und teilt!
Dazu finden Sie eine Videobotschaft zur Kampagne auf https://bit.ly/Videobotschaft_Ammon_Zamfitbleim. Machen Sie bitte alle mit!

Videobotschaft von Sportminister Joachim Herrmann an den BLSV
Diese ernste Situation, in der alle Sportanlagen in Bayern geschlossen bleiben müssen, bleibt nicht ohne wirtschaftliche Auswirkungen auf den Sport in Bayern. Wir gehen von einem geschätzten Schadensvolumen von insgesamt mehr als 200 Millionen Euro für den organisierten Sport in Bayern aus. In dieser schwierigen Situation hat sich der Bayerische Innen- und Sportminister Joachim Herrmann in einer Videobotschaft an alle Sportlerinnen und Sportler sowie an alle ehrenamtlich und hauptberuflich Engagierten in den BLSV-Mitgliedsorganisationen gewendet. Hierbei wird klar deutlich: Die Politik und der organisierte Sport in Bayern ziehen an einem Strang, um die Krise gemeinsam zu bewältigen. Außerdem appelliert der Sportminister an die Geschlossenheit und Solidarität im Sport. Nur gemeinsam sei diese Herausforderung zu meistern.
 
Die „Liebeserklärung“ unseres Bayerischen Sportministers Joachim Herrmann an Sie alle können Sie über die BLSV-Internetseite sowie auf den Online- und Social Media-Kanälen des BLSV und des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration (StMI) ansehen:

 
Änderungen im Vereinsrecht beschlossen
Für Vereine und Verbände hat die Corona-Krise vielfältige Auswirkungen, vor allem auch im Punkt rechtlicher Fragen. Der Bundestag hat daher in einem Eilverfahren am 25. März 2020 diverse Änderungen im Vereinsrecht beschlossen, die im Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-Insolvenz- und Strafverfahrensrecht zusammengefasst sind (Bundestag-Drucksache 19/18110 v. 24.3.2020). Hier der Link zum Gesetzestext: https://www.bmjv.de.
Der Bundesrat hat in seiner Sitzung am 27. März 2020 dem Gesetz zugestimmt, damit ist dieses mit Wirkung zum 28. März 2020 in Kraft getreten. Diese Änderungen haben Auswirkungen für Vereine und Verbände und deren Satzungen (befristet für das Jahr 2020).
 
Nachfolgend kurz die wichtigsten Änderungen:

  • Mitgliederversammlungen sind auch auf elektronischem Wege zulässig.
  • Schriftliche Abstimmungen ohne Teilnahme an einer Mitgliederversammlung sind möglich.
  • Beschlussfassungen sind auch ohne Mitgliederversammlung möglich, wenn alle Mitglieder beteiligt wurden und mehr als die Hälfte der Mitglieder auf elektronischem Wege teilgenommen hat.
  • Der Vorstand bleibt auch über das Ende seiner Amtszeit im Amt.

Alle Änderungen des Gesetzes gelten, wenn es keine Satzungsgrundlage in Ihrem Verein dazu gibt.
Ferner sind im Falle einer Insolvenz wichtige Änderungen bei der Insolvenzantragspflicht in Kraft getreten. Die Unterlagen dazu finden Sie auf unserer Homepage www.blsv.de. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das BLSV Service-Center.

Sportversicherung mit der ARAG in Zeiten der Krise
Ab sofort bietet die ARAG mit der Online-Terminvereinbarung einen neuen Service an. Der Link zur Online-Terminvereinbarung lautet wie folgt: https://www.arag.de/vereinsversicherung/sportversicherung/bayern/

Meldesystem
Unser Online-Meldesystem zur Einordung der zu erwartenden finanziellen Schäden ist nach wie vor online. Viele Vereine haben ihre Daten dankenswerterweise schon eingetragen. Wir bitten Sie auch weiterhin, Ihre Informationen einzutragen. Hier der Link zum Meldesystem:

https://forms.gle/x81T4UvhDmuzgUeJ6

Aktuelle Fragen und Antworten (FAQs), hilfreiche Links und Maßnahmen zur Corona-Krise bieten wir auf unserer Website unter www.blsv.de/coronavirus, in unseren sozialen Medien sowie in regelmäßigen Mailings an Sportvereine und Sportfachverbände an. Darüber hinaus steht unser BLSV Service-Center zu den BLSV-Geschäftszeiten unter der Mailadresse service@blsv.de sowie unter der Tel. +49 89 15702 400 für Rückfragen zur Verfügung.

Abschließend danken wir Ihnen für Ihr unermüdliches und unbezahlbares Engagement für den bayerischen Sport und die Menschen hier in unserer aller Heimat. Bleiben Sie gesund, engagiert und optimistisch. Orientieren Sie sich doch auch an Karl Valentin, der den Optimisten als einen Menschen bezeichnete, der die Dinge nicht so tragisch nimmt, wie sie sind!