Veranstaltungen

Kontakt

Peter Schödlbauer
Referent

Walter Obermeier
Stellv. Referent

 

Sigi Zistler
BSV/FIRS-RAD-Koordinator


 

Inline-Vereine im Skiverband

 

 

Max Schierer

Hemden Meister

Mode Schödlbauer

Aktuelles aus dem Bereich Inline

Bayerische Meisterschaft Bad Kötzting 2017

aus dem Bereich Inline erstellt am 12.07.2017 um 15:29 Uhr

Was für ein Rennspektakel!

Plakat zum Rennen

Die Gewinner

Christoph Silberbauer, ASV Arrach

Claudia Wittmann, Nationalmannschaft, FC Chammünster

Elisabeth Schödlbauer, Neuzugang nach langer Pause, FC Chammünster

Maximilian Schödlbauer, Nationalmannschaft, FC Chammünster

Am Samstag, 06.07.2017 Fand der Bavarian Forest Dragons Cup statt. Das einzige Rennen in Deutschland mit der Disziplin Riesenslalom.

Dementsprechend hoch war die Anzahl der Rennläufer aus den Bayerischen Vereinen und Nachbarbundesländern. Zudem kamen Athleten aus den Ländern Polen, Tschechien und Lettland, die sich diese Rennerfahrung nicht entgehen ließen. Über 100 Starter*innen in acht Altersklassen (von U8 Kinder, bis hin zu Senioren) waren vertreten. Die Vereine FC Chammünster und ASV Arrach halfen zusammen mit Bewirtung und Auf/Abbau und unterstützen Trainer Peter Schödlbauer, der den Renntag zusammen mit seiner Frau Simone im Namen des Skiverbandes Bayerwald durchführte. Neben seiner Trainertätigkeit für die hiesigen Vereine ist Peter Schödlbauer auch Trainer der Deutschen Nationalmannschaft Inline Alpin und Inline Refefent Bayern.

Doch nun zum Rennen. Um 14.30 Uhr startete der erste Lauf Riesenslalom ganz oben noch oberhalb des Bauhofes, vorbei am Wertstoffhof, Behindertenwekstätte, zum Zielauslauf ab Zinnober. Das Gefälle der Strecke ist so anspruchsvoll, dass soger letztes Jahr hier die Schüler europameisterschaft stattfand. Trots sehr heißer Temperaturen und gefährlich aufziehenden Gewitterwolken ließen sich die Rennläufer*innen nicht abhalten ihr bestes zu geben. Ehrgeizig und hochkonzentriert stoben sie die rennstrecke hinunter und das gleich zweimal. Die gesamt zeit der beiden Läufe entscheidet dann, wer welche Plazierung erreicht hat.  Nach kurzer Pause wurde der erste Lauf umgesteckt, um die Leistung der Läufer herauszufordern und auch hier zeigten alle Teilnehmer hochrangiges Engagement. Zum Glück ist auch nichts schlimmeres passiert und die dankenderweise anwesende Dame und Herr vom Roten Kreuz mussten nur eine kleinere Verletzung verarzten.

 

Zügig ging es dann zu den Siegerehrungen

Als erstes erfolgte die Ehrung des BFDC Bavarian Forest Dragon Cups mit ausgiebigen Sachpreisen, mit Hauptsponsor Unternehmen MODE SCHÖDLBAUER aus Bad Kötzting.  Hier unterstützte bei der Medaillenvergabe Walter Obermeier, Senior Rennläufer vom FC Dreiburgenland und Inline Referent, seinen Kollegen Peter Schödlbauer

 

Dann wurden die Bayerischen Meister geehrt. Birgit Vogl (ASV Arrach) und Kollegin Ingrid Abo Shawisch (Coburg), beide tätig im BRIV (Bayerischen Rollsport und inline Verband) standen tatkräftig Peter Schödlbauer bei der Preisverleihung zur Seite. Und die letzte Wertung, der MAX SCHIERER Bayerwald Inline Cup, bescherte den Rennläufern nochmals Urkunden und Gutscheine vom AQACUR Bad Kötzting, die von Rudi Hofmann, als Vertreter der Stadt Bad Kötzting, wohlwollend überreicht wurden.

 

Glücklich und am Ende der Energiereserven, verabschiedeten sich die Teilnehmer aller Länder und freuen sich auf ein Wiedersehen bei den nächsten Wettbewerbsterminen 29.07. Dreiburgenland, 30.07 Chammünster und Anfang August zur Europameisterschaft in Villablino/Spanien.

 

Bayerische Meister Riesenslalom 2017:

 

Kinder: Melanie Lohberger ASV Arrach, Koller Tobias ASV Arrach

Schüler: Julia Hübert FC Chammünster, Florian Rabenbauer ASV Arrach

Jugend: Magdalena Gruber FC Chammünster, Sven Ortel DJK-SV Adlkoven

Aktive: Marina Seitz DAV Neu Ulm, Patrick Stimpfle DJK RG Wertachtal

Senioren: Sigi Zistler FC Chammünster